So, 17. Dezember 2017

Genialer Trainercoup

01.06.2017 07:31

Jancker bringt Champions-League-Flair nach Horn

Während der Erste-Liga-Klub Wr. Neustadt am Mittwoch mit den Stützen Duran und Ebenhofer verlängerte, setzte Absteiger Horn (im Video oben sehen Sie die Niederlage gegen den LASK am letzten Spieltag) das um, was unter japanischer Regie nicht klappte: Champions-League-Flair im Waldviertel! Mit Ex-Bayern-Star Carsten Jancker kommt ein Trainer, der 2001 den Pokal der Königsklasse hochstemmte.

"Damit haben wir jene Persönlichkeit geholt, die es in dieser Situation braucht", so Horns Obmann Rudolf Laudon, der sich nun intensiv mit der Kaderplanung auseinandersetzen wird. Und dabei auf die Kontakte von Jancker, bei Rapid Co-Trainer unter Barisic und Büskens, setzt.

"Ich kann mir vorstellen, dass sein Name auch einige Spieler nach Horn lockt." Und Sponsoren. "Für die ist er sicher auch interessant." Ja, die gute Laune ist in Horn zurück. "Genau die brauchen wir jetzt - eine positive Stimmung", erklärt Laudon.

Für Jancker ist es die erste Cheftrainer-Tätigkeit. "Daher bedanke ich mich auch für das Vertrauen", so der deutsche Vizeweltmeister von 2002. "Ich fühle mich in Horn wohl, es gab sehr gute Gespräche. Auch die Infrastruktur passt." Die Neuausrichtung des Vereins nach dem Abgang der japanischen Einflüsse kommt Jancker entgegen. "Ich arbeite gerne mit jungen Spielern zusammen. Nur mit Jungen geht es aber nicht. Einen Stamm wird es auch brauchen." Der in den nächsten Tagen fixiert wird.

Harald Dworak, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden