Fr, 24. November 2017

TV-Kult im Kino

31.05.2017 15:26

„Baywatch“: „The Rock“ als fescher Badewaschl

Sexobjekt Badewaschl - in weiblicher oder männlicher Ausführung, soll heißen: große Oberweite, megaheiße Badeanzüge und gut definierte Muskeln im Nussölglanz. Wer sich schon rausfischen lässt, will schließlich - so kurz vorm Ertrinken - auch was fürs Auge. Pamela Anderson und David Hasselhoff verkörperten in der Kult-TV-Serie dieses Ideal perfekt.

Nun also die Kinoversion: Auch an den Rettungsschwimmern Dwayne Johnson und Zac Efron (siehe Bild) sind so gar keine physischen Makel zu erkennen. Und sexy Strandnixen machen die Pupillen weit.

Eine Schnapsidee jedoch, den Großteil der Handlung mit einem Drogenschmuggel-Plot und einem kriminellen Immobilien-Spekulations-Coup zu verquicken. Ufernahe Haie wünschte man sich und Baywatch-Beaus im Dauersprint. Stattdessen zwickt sich ein patscherter Beachboy die Genitalien in der Sonnenliege ein. Auweia, mit dieser Adaption geht Regisseur Seth Gordon baden.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

Kinostart von "Baywatch": 1. Juni 2017

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden