Mo, 20. November 2017

73-Jährige starb:

31.05.2017 11:03

Tragödie bei Gartenarbeiten: Sturz ins Feuer

Dürre Zweige sowie Gartenabfälle wollte Waltraud K. auf einer Wiese in Kautzen im Bezirk Waidhofen an der Thaya verbrennen. Dabei stürzte sie offenbar in die Flammen. Ein Zeuge zog die Pensionistin noch aus dem Feuer. Doch alle Rettungsversuche kamen bereits zu spät. Die 73-Jährige starb kurz darauf im AKH in Wien.

Die Tragödie hatte - wie in einem Teil der gestrigen "Krone" berichtet - am späten Montagnachmittag ihren Lauf genommen. Wie schon öfter hatte Waltraud K. auf einem Wiesengrundstück in Kautzen vor allem abgefallene Äste aufgehäuft und angezündet. "Dabei dürfte der Frau plötzlich übel geworden sein", vermuten Ermittler. Die Folgen waren fatal: Die Pensionistin brach zusammen - und stürzte in die brennenden Zweige. Ein Feuerwehrmann (45), der zufällig an der Wiese vorbeifuhr und auf den Brand aufmerksam wurde, eilte der 73-Jährigen noch zu Hilfe und zog sie aus den Flammen.

Waltraud K. wurde vom Notarzt versorgt und mit dem Hubschrauber nach Wien ins AKH geflogen. Dort erlag die Rentnerin jedoch ihren schweren Brandverletzungen.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden