So, 19. November 2017

In der Volksoper

31.05.2017 10:40

Vivaldi: Der erste große Rockstar

Der italienische Geiger Antonio Vivaldi war mit seiner unkonventionellen Art mit Sicherheit der erste Rockstar der Musikgeschichte. Seine Faszination ist ungebrochen und begeistert noch heute unzählige Künstler und Fans. Komponist Christian Kolonovits holt ihn nun in die Jetztzeit und veranstaltet ab Samstag in der Wiener Volksoper mit "Vivaldi - Die fünfte Jahreszeit" eine wahre BaRock-Oper.

Die Frauen lagen ihm zu Füßen, er tourte durch ganz Europa und durchbrach gesellschaftliche Konventionen - Antonio Vivaldi war so etwas wie der erste Rockstar der Musikgeschichte. "Er hat sich mit dem Klerus angelegt, der ihm ein Auftrittsverbot erteilt hat, weil er ein Skandaltyp war. Mit seiner Geige begeisterte er so, wie es heute Gitarristen tun. Sein Leben, sein Höhenflug als Star aber auch sein späterer Abstieg haben an den Beginn der Rockmusik in meiner Jugend erinnert", erklärt Christian Kolonovits. Er holt Vivaldi nun ins Hier und Jetzt - mit "Vivaldi - Die fünfte Jahreszeit".

"Das Stück kann man nicht in eine Schublade stecken - wir nennen es BaRock-Oper. Wenn man die Harmonien des Rock mit denen der Barockmusik zusammenlegt, ergeben sie ein wunderbares Kaleidoskop", so der Komponist. Am Samstag feiert die opulente BaRock-Oper ihre Uraufführung in der Wiener Volksoper. Regie führt Direktor Robert Meyer höchstpersönlich.

"Die Probenzeit war stressiger als sonst. Sechs Wochen sind für ein komplett neues Stück sehr kurz", gesteht er. "Mit dieser Rock-Oper wollen wir das Haus auch für ein neues, junges Publikum öffnen." Dafür könnte auch Publikumsliebling Drew Sarich sorgen, der in der Rolle des  "Prete Rosso", des rotschopfigen Priesters, sein Volksoperndebüt gibt. "Uraufführungen sind sehr spannend, weil man die Rolle als Schauspieler mitentwickeln kann. Es war eine sehr kreative Zeit - aber sie ist auch knapp geworden", lacht er.

Franziska Trost
Franziska Trost
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden