Mi, 22. November 2017

Fund in Südengland

31.05.2017 09:05

Archäologen entdeckten römisches Badehaus

In Südengland haben Archäologen die Überreste eines römischen Badehauses entdeckt. Das private Bad sei zunächst mit Hilfe eines Radarsystems unter einem Park in der Stadt Chichester lokalisiert worden, sagte der zuständige Bezirksarchäologe James Kenny. Eine Ausgrabung habe dann zwei Stadthäuser zutage gefördert.

Zu einem der Häuser habe das private Bad gehört. Sein Besitzer müsse "sehr reich und wichtig" gewesen sein, mutmaßte der Wissenschaftler. Bemerkenswert sei, dass die Gebäude mehr als 1500 Jahre lang in einer bewohnten Stadt überdauert hätten, so Kenny.

"Es ist nahezu einzigartig, dass römische Überreste in dieser Art von Umgebung so vollständig überleben", zeigte sich Kenny begeistert.

Die Gebäude stammten vermutlich aus dem dritten oder vierten Jahrhundert nach Christus, hieß es.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden