Do, 22. Februar 2018

"Respektlos"

30.05.2017 13:50

Ariel Winter wegen heißer Bikinifotos kritisiert

"Modern Family"-Star Ariel Winter hat den US-Feiertag "Memorial Day" im weißen Bikini verbracht. Einigen ihrer Fans stieß das sauer auf!

Das 19-jährige TV-Starlet Ariel Winter ist bei seinen Fans wegen seiner Kurven und vieler sexy Fotos auf Instagram beliebt.

Kein "froher Tag"
Auch am US-Gedenktag für die Gefallenen stellte die junge Beauty Fotos von sich online und wünschte ihren 3,2 Millionen Followern damit einen "Happy Memorial Day". Leider bekamen einige ihrer Follower das in die falsche Kehle. Denn die Darstellerin posierte im Bikini. Es sei "respektlos" an einem solchen Tag solche Bilder zu posten. Außerdem sei es alles andere als ein "froher Tag".

Früher litt sie wegen Oberweite
Die Kinderdarstellerin hatte 2015 für Schlagzeilen gesorgt, nachem sie ihre Oberweite von einem F- auf ein D-Körbchen reduzieren ließ. Im Interview mit dem Magazin "Self" enthüllte sie später, dass ihre TV-Rolle schuld daran war. "Im Rampenlicht aufzuwachsen, war sehr wahrscheinlich das Schlimmste für mein Selbstwertgefühl."

Die Schauspielerin erzählte, sie habe große Schwierigkeiten gehabt, ihr Selbstbewusstsein in der Show zu finden. Schließlich wuchs die "Alex Dunphy"-Darstellerin live vor der Kamera auf. "Ich war gertenschlank, hatte keine Brust, keinen Po -- Ich hatte nichts. Dann verwandelte sich mein Körper drastisch über Nacht. Ich hatte auf einmal ein D-Körbchen, einen größeren Po und eine breitere Hüfte", berichtet die hübsche Brünette. Automatisch habe sie damals Hass und Verurteilung für ihren Körper im Netz kassiert. Jetzt empfiehlt der Teenager jedem die Operation, der ebenfalls an zu großen Brüsten und damit verbundenen Rückenschmerzen leidet.

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden