Sa, 18. November 2017

Gläserner Konsument

30.05.2017 13:43

Supermarktkette analyisiert Gesichter von Kunden

Die Supermarktkette Real lässt in einigen Filialen in Deutschland künftig die Gesichter ihrer Kunden analysieren. In 40 Märkten werde durch das Unternehmen Echion "eine Blickkontakterfassung von Werbebildschirmen im Kassenbereich" getestet, teilte Real am Dienstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP mit. Demnach erfasst eine Kamera über jedem Bildschirm alle Blickkontakte sowie Zeitpunkt und Dauer der Betrachtung. Außerdem würden Alter und Geschlecht der Betrachter analysiert.

Nach Angaben von Real sind die von der Kamera erfassten Bilder nur für etwa 150 Millisekunden im Speicher. Sie werden demnach "weder übertragen noch gespeichert". Aus ihnen würden lediglich Metadaten ermittelt, die dann verschlüsselt an Echion, den Betreiber der Kameras, gesendet würden. Dem Supermarktbetreiber zufolge will Echion mit Hilfe der Daten "die Qualität der ausgestrahlten Werbefilme zielgruppenorientiert anpassen".

Datenschutzrechtliche Bedenken hat der Betreiber von 283 Supermärkten in ganz Deutschland nicht. "Eine Information für unsere Kunden erfolgt über eine gut sichtbare Hinweisbeschilderung 'Dieser Markt wird videoüberwacht'", erklärte ein Real-Sprecher. Zudem erfolge die Erkennung der Personen "komplett anonym". Deshalb entstehen dem Sprecher zufolge "keine personenbezogenen Daten im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes".

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden