So, 19. November 2017

Würfel gefallen

30.05.2017 11:03

Chef der Kärnten Werbung bleibt

Die Würfel sind gefallen: Der Geschäftsführer der Kärnten Werbung, Christian Kresse, bleibt weitere fünf Jahre im Amt! Unter seiner Führung habe sich Kärnten von seinem Bade- und Eventimage lösen können.

Seit 2010 ist Christian Kresse als Geschäftsführer der Kärnten Werbung tätig.

Turnusmäßig wurde der Posten in diesem Jahr neu ausgeschrieben. Bei einem Hearing konnte sich Christian Kresse erneut als Erstgereihter unter den Kandidaten durchsetzen und wurde somit am Dienstag für weitere fünf Jahre bestellt.

Bade- und Eventimage ist Vergangenheit
Mit dem eingeschlagenen Weg habe sich Kärnten in den letzten Jahren von einem Bade- und Eventimage lösen können und habe sich hin zu einer nachhaltigen Natur-Aktiv-Urlaubsdestination entwickelt, heißt es in einer Mitteilung der Kärnnten Werbung.

Positive Beispiele seien der Alpe-Adria-Trail, die Radoffensive, die Kulinarikoffensive und vieles mehr!

Die Bruttowertschöpfung im Kärntner Tourismus sei seit 2010 um mehr als 16 Prozent gestiegen, die Übernachtungen haben sich in dieser Zeit von 12,28 auf 12,70 Millionen Euro verbessern können.

Die Gästeankünfte haben sich von 2,46 Millionen im Jahr 2010 auf 2,97 Millionen im Jahr 2016 und somit um über 500.000 gesteigert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden