So, 19. November 2017

Drogen-Skandal

29.05.2017 18:31

US-Golfstar Tiger Woods in Florida festgenommen!

Tiger Woods kommt einfach nicht mehr richtig auf die Beine: Nicht nur, dass seine Golf-Karriere wegen zahlreicher hartnäckiger Verletzungen praktisch zum Erliegen gekommen ist, jetzt musste der ehemalige (?) Golf-Star sogar eine Nacht im Gefängnis verbringen!

Woods war Sonntagnacht in Südflorida wegen Autofahrens unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen festgenommen worden. Nach Medienberichten wurde der frühere Weltranglisten-Erste um drei Uhr nahe seines Wohnsitzes in Jupiter Island in Gewahrsam genommen. Immerhin: Wenige Stunden später ließen ihn die Behörden wieder frei.

Woods hatte sich im April zum vierten Mal einer Rückenoperation unterziehen müssen. Ein Termin für ein Comeback des 41-Jährigen steht nicht fest. Zuletzt hatte er aber wissen lassen, dass er erstmals seit langer Zeit schmerzfrei sei und mitten in der Rehabilitation stehe.

Woods ist mit 14 Major-Titeln und 79 Siegen auf der US-PGA-Tour einer der erfolgreichsten Golfer der Geschichte - der bisher letzte liegt neun Jahre zurück - und war zu seiner besten Zeit der bestverdienende Sportler der Welt. Laut "Forbes"-Magazin kassierte er als erster Sportler mehr als eine Milliarde US-Dollar.

Im Alter von gerade einmal 21 Jahren hatte Woods im April 1997 als jüngster Spieler - und erster Schwarzer (!) - das traditionsreiche Masters gewonnen. Mit seinen Erfolgen ließ er TV-Einschaltquoten wie Preisgelder auf der PGA-Tour explodieren.

In eine Abwärtsspirale geriet Woods nach ersten sportlichen Rückschlägen im Jahr 2010, als seine Ehe geschieden wurde. Zuvor war das Saubermann-Image von Woods praktisch über Nacht zerstört worden. Mehr als ein Dutzend Frauen, überwiegend Bardamen und Callgirls, waren mit pikanten Details über Affären mit dem "Tiger" an die Öffentlichkeit gegangen.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden