Fr, 24. November 2017

Polizei ermittelt:

29.05.2017 15:16

Einbrecher verwüsten Schule

Keine Spur gibt es zu jenen Tätern, die nachts in die Neue Mittelschule in Pottschach im Bezirk Neunkirchen eingebrochen waren. Reiche Beute machten die Unbekannten keine - ihre Wut dürften sie dann an der Einrichtung ausgelassen haben. Hoher Sachschaden!

Aufgebrochene Türen und herausgerissene Laden, zertrümmerte Stühle und überall Papier: So bot sich das Bild den Schülern und Lehrern in Pottschach, als sie morgens in die Schule kamen. Im Schutz der Dunkelheit waren Einbrecher in das Gebäude eingestiegen und hatten sich offenbar im Konferenzzimmer der Pädagogen ausgetobt. "Die Täter müssen sich so richtig abreagiert haben", vermuten die Betroffenen. So rissen die Kriminellen in der Direktion einen schweren Tresor aus seiner Verankerung - an die Wertsachen im Inneren kamen sie jedoch nicht, wie die Polizei nun bestätigt. "Es fehlt tatsächlich nicht viel, aber der angerichtete Schaden in der Schule ist enorm. Nach ersten Schätzungen beläuft sich die Summe auf einige tausend Euro", heißt es.

Jetzt soll in zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen wie eine Alarmanlage investiert werden, um Diebe von vorneherein abzuschrecken, hört man aus dem Rathaus.

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden