Di, 12. Dezember 2017

Drohnenangriff?

29.05.2017 08:24

Terrorangst bei CL-Finale: Dach bleibt zu

Weil ein Drohnenangriff für möglich gehalten wird, mutiert Champions-League-Finale am Samstag zu einer Indoorveranstaltung.

Der Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund im Vorfeld des Viertelfinal-Heimspiels der Königsklasse gegen AS Monaco ist der eine Anlassfall. Der Terror von Manchester, bei dem 20. Menschen ihr Leben verloren, ist ein anderer. Der Schluss daraus liegt auf der Hand. Die Sicherheitsvorkehrungen müssen künftig  auch bei großen internationalen Sportevents drastisch verstärkt werden.

Weil der walisische Verband als Veranstalter des Champions-League-Finales am 3. Juni in Cardiff einen Drohnenangriff für möglich hält, wird das Dach beim Showdown im europäischen Klub-Fußball zwischen Real Madrid und Juventus Turin geschlossen bleiben - unabhängig von der Wetterlage. Also eine Indoorveranstaltung.

Terrorstufe "kritisch"
Von Verbandsseite wird zwar darauf hingewiesen, dass dadurch die "Atmosphäre im Stadion noch verstärkt wird". Könnte zutreffend sein, ist aber nicht der  Hauptgrund. Sondern die Angst vor einem Anschlag, die im Allgemeinen umgeht. Und im Speziellen in  Großbritannien, wo die Terrorstufe als "kritisch" eingestuft wird. Daher wird das Dach auch bei den beiden offiziellen Trainingseinheiten von Real und Juventus am Tag vor dem Endspiel geschlossen bleiben.

Aus Sicherheitsgründen wurden daher zudem die Fanzonen, in denen sich die Anhänger der  Klubs normalerweise vor einer Partie aufhalten und feiern dürfen, gestrichen. Sowohl die UEFA als auch die Politiker des Landes weisen daraufhin, Menschenansammlungen zu meiden.

Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden