Fr, 24. November 2017

Große Suchaktion

29.05.2017 07:55

70-Jähriger in Vorarlberg vom Weg abgekommen - tot

Ein 70-jähriger Wanderer ist am Sonntag in Vorarlberg tot aufgefunden worden. Seine Frau hatte ihn am Samstag als vermisst gemeldet, in einem steilen Waldstück fanden die Helfer schließlich die Leiche des Schweizers. Auch ein Polizeihubschrauber stand im Sucheinsatz.

Der Mann war am Samstagnachmittag alleine auf dem südlichen Ausläufer der Staufenspitze - dem sogenannten Erdbeergrat - im Gebiet Schuttannen bei Hohenems unterwegs. Dabei dürfte er aus bislang noch unbekannter Ursache vom nicht markierten Weg abgekommen und in das steile und felsige Waldgelände abgestürzt sein.

Polizeihubschrauber im Einsatz
Nachdem seine Frau ihn als vermisst gemeldet hatte, startete die Bergrettung Hohenems gemeinsam mit der Alpinpolizei noch am Samstagabend eine groß angelegte Suchaktion im Gebiet der Staufenspitze. Die Einsatzkräfte wurden dabei vom Polizeihubschrauber "Libelle" unterstützt. Die Suche blieb aber zunächst erfolglos.

Rund 70 Meter abgestürzt
Am Sonntagvormittag gegen 9 Uhr wurden auf dem Gratweg einige Gegenstände des Vermissten gefunden. Die Suchtrupps entdeckten den Mann schließlich rund 70 Meter unterhalb des Weges - für ihn kam jede Hilfe zu spät. Zur Klärung der Unfallursache wurde eine sanitätspolizeiliche Untersuchung angeordnet.

Kronen Zeitung

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden