Fr, 24. November 2017

Bullen-Meisterparty

29.05.2017 07:44

„Das ist der schönste Moment meiner Karriere“

18.49 Uhr war’s gestern wieder so weit: Die rund 50-köpfige Salzburger Meistercrew versammelte sich auf einem Podium, das kurz nach Schlusspfiff aufgebaut wurde, nahm unter Konfettiregen den Meisterteller von Bundesliga-"Präse" Rinner in Empfang. Kapitän Walke stemmte als Erster die Schale gen Himmel!

Beim Saisonrückblick wollte dann Stefan Lainer mit dem Kopfschütteln gar nicht mehr aufhören: Mit 81 Punkten wurde der interne Rekord (2013/14) um einen Zähler verbessert. Noch nie holte eine Mannschaft im Frühjahr 47 Zähler, nur sechsmal geriet man 0:1 in Rückstand - ebenfalls Bestwert. Dazu verewigten sich die Champions mit 18 Punkten Vorsprung auf die zweitplatzierten Veilchen: "Man kann das alles nicht glauben! Wir sind vom Kollektiv her wohl die stärkste Bullen-Mannschaft aller Zeiten", meinte Lainer. Sein Traum: "Mit fast derselben Mannschaft die Champions League-Quali bestreiten!"

Auf Christian Schwegler muss Lainer aber verzichten. Der Schweizer wurde gestern nach acht Bullen-Jahren gebührend verabschiedet, die gesamte Familie war extra aus der Schweiz angereist: "Das war mehr als ein Lebensabschnitt - ich werde meine Zeit in Salzburg nie vergessen. Berührend", kämpfte Schwegler gegen die Tränen gar nicht erst an. Ungewohnt emotional zeigte sich auch Alex Walke. Der 33-jährige Mannschaftsrückhalt kam erstmals als Kapitän zu Meisterehren: "Das macht mich glücklich, ist der schönste Moment meiner Karriere!"

"Mache mir keine Sorgen"
Der stolze Sportdirektor Christoph Freund dachte schon an nächste Saison: "Wenn man sieht, was nachkommt, mach ich mir keine Sorgen!" Die waren später bei der rauschenden Fete vorm Schloss Kleßheim ohnehin ausgeblendet. Richtig gehen lassen haben sich Trainer Oscar und Mannen dabei freilich nicht, wartet doch am Donnerstag in Klagenfurt das Cup-Finale gegen Rapid. Der Pokalsieg? Wäre in jedem Fall die Krönung einer einzigartigen Saison.

Kronen Zeitung, Valentin Snobe/Philipp Grill

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden