Di, 12. Dezember 2017

Monte Carlo:

27.05.2017 22:30

Linzer stylte Top-Model Kate Upton in ihrer Suite

Rund um das F1-Rennen in Monte Carlo war der Linzer Marco Inmann mit seinem Team für das Styling bei der Amber Lounge-Fashionshow verantwortlich. Und musste zu einem kurzfristigen Termin in eine Suite ausrücken...

Zum elften Mal war der Linzer Figaro Marco Inmann in Monaco beim F1-Rennen im Einsatz. Wo er mit seinem zwölfköpfigen Team hinter den Kulissen der Amber Lounge-Fashionshow in Summe 34 Models von SAFiYAA-Designerin Daniela Karnuts stylte.


Dazu wurde von Marco Inmann auch Fahrer wie etwa Pascal Wehrlein oder Daniil Kvyat gestylt, die ebenfalls als Models am Catwalk im Einsatz waren. Obendrein gab es für den Linzer Figaro dann noch einen geheimen und ungeplanten Einsatz.


Zu Fuß ins Hotel
Kurzfristig musste Marco Inmann zu Fuß zum Styling in ein Hotel ausrücken. Wo ihm dann in einer Suite das Top-Model und Schauspielerin Kate Upton in einem weißen Bademantel die Tür öffnete. Starallüren gab es dabei keine. Denn als sich die 24-Jährige US-Traumfrau, die heuer bereits das Cover des Sportmagazins  "Sports Illustrated" zierte, haartechnisch von Inmann verwöhnen ließ, plauderte sie mit ihm total unkompliziert über alles mögliche.


Nach zwei Stunden zurück
Nach rund zwei Stunden eilte dann Inmann wieder zurück. Um für den Feinschliff für die Models zu sorgen. Beim Charityevent von Sonia Irvine (450.000 € kamen für die von Ex-Fahrer Jackie Stewart ins Leben gerufene Demenz-Stiftung zusammen) auch dabei: Fürst Albert II. von Monaco, Pamela "Baywatch" Anderson, der ehemalige Formel1-Pilot Eddi Irvine, Sänger Chris Willis oder Schauspieler Liam Cunningham.


Andi Schwantner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden