Fr, 15. Dezember 2017

French-Open-Auftakt

27.05.2017 16:41

Thiem in Paris: "Wunderdinge gibt es nicht"

Startschuss! Tennisstar Dominic Thiem fordert am Sonntag (drittes Spiel nach 11 Uhr) in Runde eins der French Open "Aussie-Boy" Bernard Tomic. Im "Krone"-Interview mit Peter Moizi in Paris plaudert der 23-Jährige über seine Erwartungen, die Stadt der Liebe und seinen Aufstieg in die Top 10.

"Krone": Du bist als Nummer sechs gesetzt - so gut wie noch nie bei einem Major.
Dominic Thiem: Ein cooles Gefühl! Ich bin letztes Jahr hier nach meinem Semifinale erstmals in die Top 10 gekommen, bin noch immer in diesem elitären Kreis. Das ist stark!

Am Sonntag geht’s gegen Tomic - was weißt du über die Nummer 39 der Welt?
Ich hab ihn im Finale von Acapulco 2016 geschlagen, heuer hat er auf Sand nicht viel gewonnen. Aufpassen, aber ein machbares Los.

Viele Fans in Österreich wollen dich in Paris erneut im Semifinale sehen, hoffen auf ein mögliches Viertelfinale gegen Novak Djokovic. Danach könnte Nadal warten.
Ich will zumindest in die zweite Woche! Doch zuerst konzentrier ich mich einmal zu 100 Prozent auf mein erstes Match. Es gibt keine Wunderdinge, ich muss mir von Match zu Match alles erarbeiten. Aber insgeheim hoffe ich natürlich auf den Turniersieg, sonst bräuchte ich ja gar nicht in Roland Garros antreten

Wie gefällt dir Paris?
Mega! Wie eine Kulisse. Großartige Plätze, wunderschöne Architektur. Ich hab hier einige nette Erinnerungen. Wie das Abendessen im letzten Jahr nach dem Viertelfinal-Sieg gegen Goffin.

Als Generalprobe hast du dich am Samstag mit einigen Stars auf dem Centercourt vor Tausenden Kindern bei einer Exhibition eingeschlagen. Alle waren begeistert.
Die Stimmung beim Kid’s Day ist wie ein besonderes Geschenk. Frankreichs Kinder sind extrem sportbegeistert, Tennis hat einen hohen Stellenwert. Das taugt mir!

Peter Moizi, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden