Do, 23. November 2017

„Dancing Stars“

26.05.2017 22:31

Niki Hosp schafft es nicht ins große Finale!

Ana Milva Gomes, Martin Ferdiny und Riem Higazi: Das sind die Finalisten der diesjährigen "Dancing Stars"-Staffel. Doch wo drei sich freuen, bleibt einer enttäuscht zurück: Für Niki Hosp hat es diese Woche nicht mehr gereicht. Knapp vor dem großen Finale am nächsten Freitag musste die Ex-Skiläuferin leider gehen!

Die Spannung war bis zum Schluss riesig: Wer wird aufsteigen, wer muss kurz vor dem großen "Dancing Stars"-Finale die Tanzschuhe einpacken und nach Hause fahren? Die Entscheidung war dann aber doch recht eindeutig. Zu wenige Jury-Punkte, zu wenige Anrufe von den Zuschauern daheim: Für Niki Hosp und Profi-Tanzpartner Willi Gabalier hat es schließlich nicht mehr gereicht.

"Es war ein Traum"
"Es war eine super Zeit, ich habe viel Spaß gehabt. Es war einfach ein Traum", meinte eine doch etwas geknickte Hosp nach der Entscheidung zum Moderatoren-Duo Mirjam Weichselbraun und Klaus Eberhartinger. Aber: "Ich habe so viel gelernt, habe tolle Leute kennengelernt und mich weiterentwickelt." Die letzte Woche bis zum Finale werde sie noch in Wien verbringen und danach erstmal in die Heimat nach Tirol zurückkehren.

Und Tanzpartner Willi Gabalier streute seiner Promi-Tänzerin trotz Niederlage dennoch Rosen: "Du bist ein toller Mensch, es hat mich gefreut, dass ich kennenlernen durfte." Für ihn sei der große Gewinn ohnehin nicht die Siegertrophäe, sondern Niki. "Diese Momente bleiben fürs Leben."

"Es wäre unfair, wenn Sie ins Finale kommen"
Dabei war die Jury noch nach der ersten Tanzrunde voll des Lobes über die Darbietung von Niki Hosp. "Das war beweglicher, das war rhythmischer, das war sicherlich noch nicht top, aber Niki, das war eindeutig besser", freute sich Dirk Heidemann über die sichtliche Verbesserung bei der Ex-Skirennläuferin. Und auch Nicole Burns-Hansen meinte: "Ihr habt heute eine wirklich tolle Samba-Performance gemacht. Und es war besser, es war lockerer. Das ist der richtige Weg. Und du warst supersexy weiblich."

Nach dem Discofox in Runde zwei fand Karina Sarkissova jedoch klare Worte: "Es wäre unfair, zu sagen, dass Sie ins Finale kommen - im Gegensatz zu den anderen." Und auch die Jurypunkte sprachen für sich: Mit nur 56 Punkten rangierte Hosp mit Gabalier an der vierten und somit letzten Stelle in der Wertung.

Showtanz und Contemporary im Finale
Für die drei Finalpaare - Ana Milva Gomes und Thomas Kraml, Martin Ferdiny und Maria Santner sowie Riem Higazi und Dimitar Stefanin - geht es ab Samstag nun für eine letzte Woche in den Probenraum. Im großen "Dancing Stars"-Finale am nächsten Freitag müssen die Promis mit ihren Profitanzpartnern nämlich nicht nur einen Showtanz aufs Parkett zaubern, sondern sich auch im Contemporary beweisen.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden