Do, 14. Dezember 2017

Discobus gerammt

26.05.2017 09:04

Autorowdy ließ 9 Opfer im Stich

Einen voll besetzten Taxibus drängte ein Auto-Rowdy in Hartkirchen von der Straße, sah, wie sich der Neunsitzer überschlug - und brauste davon, ohne sich um seine Opfer zu kümmern. Wie durch ein Wunder kamen die acht Jugendlichen und der Fahrer (33) relativ glimpflich davon, sechs von ihnen werden im Spital behandelt. Jetzt sucht die Polizei Hinweise auf den Fahrerflüchtigen!

Ein verunglücktes Überholmanöver oder pure Absicht - momentan trauen sich die Polizisten noch keine hundertprozentige Einschätzung zu, was in der Nacht zum Donnerstag den Unfall ausgelöst hat. Um 23.10 Uhr näherte sich ein Wagen mit hohem Tempo von hinten dem Disco-Bus, der von Haibach Richtung Hartkirchen unterwegs war. In der Ortschaft Steinwand rammte das Auto - vermutlich   ein  SUV oder Geländewagen - links hinten den Mercedes Vito. Durch den Anprall verlor der 33-jährige Lenker aus Pupping die Herrschaft über den voll besetzten Bus, der dadurch links von der Fahrbahn abkam und sich mehrmals über eine Böschung überschlug. Die 17  bis 21 Jahre alten  Insassen wurden durcheinandergeschleudert.

Rücksichtloser Unfallrowdy brauste über Wiese davon

Der Autofahrer kam auf der gegenüberliegenden Seite von der Straße ab, fuhr ein Stück über die Wiese,  dann zurück auf die Straße - und flüchtete Richtung Hartkirchen, ohne sich weiter um seine Opfer zu kümmern.

Dass sich alle Insassen selbst aus dem völlig ramponierten Disco-Bus befreien konnten, bezeichnen Ermittler und Retter als Wunder. Fünf Mitfahrer und der Lenker mussten ins Spital.

Polizei sucht nun nach dunklem Geländewagen

Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 0 59 133/42 22 um Hinweise: Der vermutlich schwarz lackierte Wagen des Rowdys muss rechts vorne beschädigt sein,  er könnte einen Rammschutz haben.

Markus Schütz, Kronen-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden