Mo, 20. November 2017

Verkehr

24.05.2017 16:42

7,1 Millionen Bahn-Kilometer

So löst unser Nachbarland Tirol seine Verkehrsprobleme: Günther Platter (ÖVP) und seine Stellvertreterin Ingrid Felipe (Grüne) haben einen Pakt mit dem Ministerium abgeschlossen. Demnach werden ab 2020 zehn Jahre lang jeweils 7,1 Millionen Bahn-Kilometer bestellt. Und zusätzlich gibt es 25 neue Nahverkehrszüge.

Die Kapazität der Transporte in Tirol erhöht sich dadurch um 2000 Sitzplätze, ab 2012 wird im Bahnverkehr nach Südtirol kein Umsteigen am Brenner mehr notwendig sein. Stolz sind die zwei Politiker darauf.

"Wir haben den Öffi-Verkehr ausgebaut wie kein anders Bundesland. Und jetzt gibt es um 490 Euro ein Jahresticket für das ganze Land," so Platter und Felipe. Bisher kostete die Karte 2000 Euro. Mit dem Paket beauftragt wurden die Bundesbahnen, das Verkehrsministerium arbeitete mit.

Was zeigt das Tiroler Beispiel für Salzburg?

Wer den öffentlichen Nahverkehr ausbauen will, der muss auch Geld dafür in die Hand nehmen. Doch bisher setzte sich in Salzburg mehr die Straßenbau&Grabungs-Lobby durch, Beispiele sind der geplante kostspielige Gitzen-Tunnel sowie das noch immer nicht versenkte Projekt einer Untergrundbahn durch die Stadt.

Neues Ergebnis: Klare Mehrheit für O-Busse
Ein neues Zwischenergebnis der "Krone"-Umfrage "Was bewegt die Stadt Salzburg?":

Gewaltige 70,3 % (Ja unbedingt) sprechen sich für die Verlängerung aller O-Bus-Linien ins Umland sowie die Errichtung von Parkgaragen aus. 21,1 % sind der Meinung, dass dies "eher ja als nein" durchgeführt werden soll.

Hans Peter Hasenöhrl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden