Mi, 22. November 2017

Krappfeld

24.05.2017 16:26

Unfall nach Panne: Lenkerin getötet

Eine Panne mit dramatischen Folgen: Weil ihr Auto streikte, hat eine 44-jährige Lenkerin aus Guttaring Dienstagabend ihren Wagen am Rand der B 317 in Kappel am Krappfeld abgestellt. Ein Kastenwagen mit einem 19-Jährigen am Steuer krachte in voller Fahrt gegen das Fahrzeug. Die Frau erlitt tödliche Verletzungen.

Kurz nach 17.30 Uhr hatte die Frau einen technischen Defekt bemerkt. Daher ist sie an den rechten Straßenrand gefahren, wobei sich laut Polizei ein Teil des Autos noch auf dem ersten Fahrstreifen befand.

Noch ehe die Frau aussteigen konnte, kam es zu dem unfassbaren Unglück: Ein Lenker (19) aus Oberösterreich hatte ihr Auto übersehen. Er ist mit seinem Kastenwagen ungebremst aufgefahren.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto der Frau 25 Meter durch die Luft geschleudert. Die Lenkerin wurde dabei schwer verletzt. Sie starb wenige Stunden nach der Einlieferung im Klinikum Klagenfurt. Die Mitarbeiterin von Flextronics Althofen hinterlässt einen Ehemann und eine erwachsene Tochter.

Der Unfalllenker (19) selbst wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht. Das Auto der Frau wurde zur weiteren Untersuchung des Unfalls sichergestellt.

Christian Rosenzopf, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden