Do, 23. November 2017

Blutbad nach Konzert

24.05.2017 16:15

Manchester-Terror: Chelsea sagt Siegesparade ab

Nach dem Terroranschlag von Manchester hat der FC Chelsea seine geplante Siegesparade zum Gewinn der englischen Meisterschaft abgesagt. Angesichts des tragischen Ereignisses sei es unangemessen, die Parade wie geplant am Sonntag in London zu veranstalten, teilte der Verein am Mittwoch mit. Das gelte auch mit Blick auf die verschärfte Sicherheitslage. Man wolle nicht wichtige Sicherheitsressourcen durch ein weiteres Großereignis binden, hieß es.

In Gedenken an die Opfer des Attentats wollen die Spieler am Samstag beim Finale des FA Cups gegen Arsenal London schwarze Armbinden tragen. Außerdem kündigte der Verein eine Spende für die Opfer des Anschlags an.

Am Montagabend war am Ende des Konzerts von Teenie-Star Ariana Grande in Manchester ein Sprengsatz detoniert. Der Attentäter hatte so 22 Menschen mit sich in den Tod gerissen, darunter mehrere Kinder und Jugendliche. Es war die schwerste Terrorattacke in Großbritannien seit fast zwölf Jahren. Als Konsequenz aus der Attacke hat Großbritannien die Terrorwarnstufe auf das höchste Niveau angehoben und die Sicherheitsvorkehrungen massiv verschärft.

Trauerminute vor GP von Monaco
Auch die Formel 1 reagiert auf den Massenmord von Manchester. Vor dem Grand Prix von Monaco am Sonntag wird es dort eine Schweigeminute geben. Alle zehn Teams, die meisten davon mit Standorten in Großbritannien, werden zudem den #Manchester-Hashtag auf den Autos tragen.

Beim nahen Film-Festival in Cannes an der französischen Riviera hat man bereits mit einer Schweigeminute reagiert. Ein Auftritt des dreifachen Formel-1-Weltmeisters Lewis Hamilton zur Präsentation der Disney-Produktion "Cars" war abgesagt worden.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden