Mo, 11. Dezember 2017

Statt Andi Heraf

24.05.2017 14:41

Peter Schöttel wird Nachwuchs-Teamchef

Peter Schöttel ist zurück im Fußballgeschäft. Der Rekord-Rapidler übernimmt den Posten von Andi Heraf im ÖFB und wird U19-Teamchef.

Der 50-jährige Wiener übernimmt zudem mit 1. Juni die sportliche Leitung der Landesverbands Ausbildungs Zentren (LAZ) Ost in Zusammenarbeit mit Hermann Stadler, der die LAZ West betreut. Desweitern wird Schöttel mit der Mitarbeit am Projekt12 betraut.

Der bisherige sportliche Leiter der LAZ Ost und Süd, Mag. Rupert Marko, wird sportlicher Leiter der Akademien und übernimmt somit die Agenden von Andreas Heraf in diesem Bereich.

Zuletzt bei Grödig
Schöttel startete seine Profikarriere in der Saison 1986/87 beim SK Rapid, wo er bis zum Ende seiner aktiven Karriere im Jahr 2002 spielte. Der 63-fache ÖFB-Teamspieler und zweifache WM-Teilnehmer war nach seinem Karriereende unter anderem als Nachwuchsleiter des SK Rapid sowie als Trainer der Profimannschaften von SC Wiener Neustadt, SK Rapid Wien und dem SV Grödig tätig.

Ruttensteiner: "Ausgezeichneter Trainer"
"Mit Peter Schöttel konnten wir einen ausgezeichneten Trainer verpflichten. Durch seine Erfahrung als Spieler wie auch als Trainer im Nachwuchs- und Profibereich kann er auf ein breites Wissen zurückgreifen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und bin überzeugt, dass er dieses Wissen nicht nur hervorragend an die jungen Nationalspieler weitergeben kann, sondern auch in der Spielerentwicklung der 10 bis 14-Jährigen viel bewirken wird", sagt ÖFB-Sportdirektor Willi Ruttensteiner.

Schöttel: "Großartig!"
Schöttel meint in einer ÖFB-Aussendung zu seiner neuen Position: "Ich freue mich sehr über meine neuen Aufgaben im ÖFB, in denen ich meine gesamte Erfahrung als Spieler wie auch als Trainer einbringen kann. Es ist großartig, in diesem professionellen Umfeld mit jungen Spielern zu arbeiten, sie in ihrer Entwicklung zu begleiten und den bisher sehr erfolgreichen Weg als Teil des ÖFB-Trainerteams weiterzuentwickeln."

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden