Sa, 18. November 2017

Bei Militäraktion

24.05.2017 11:44

„Kriegsminister“ des IS bei Aleppo getötet

Der "Kriegsminister" der Extremistenmiliz Islamischer Staat ist laut einem Bericht des staatlichen syrischen Fernsehens getötet worden. Abu Musab al-Masri sei zusammen mit anderen ranghohen IS-Anführern bei einer Militäraktion östlich der nordsyrischen Großstadt Aleppo ums Leben gekommen, meldete der Sender am Mittwoch unter Berufung auf Armeekreise.

Unter den Toten seien auch IS-Kämpfer aus Saudi-Arabien und dem Irak, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden