Do, 23. November 2017

Wilde Verfolgung

24.05.2017 10:04

Dieb rast bei Flucht direkt auf Polizisten zu

Szenen wie in einem Action-Film haben sich am Sonntag im nordburgenländischen Parndorf abgespielt: Ein Polizist außer Dienst ertappte einen Reifendieb auf frischer Tat - dieser flüchtete, wurde verfolgt und fuhr beinahe zwei Beamte um. Festnahme! Und bei Bruckneudorf bretterte ein Lenker in einem gestohlenen Luxuswagen mit 200 km/h über die Autobahn.

Bei einem vor dem Bahnhof Parndorf abgestellten Wagen hatte ein Slowake die Reifen samt Felgen abmontiert. Als er davonfuhr, wurde er von einem Polizisten außer Dienst ertappt. "Der Kollege verständigte uns umgehend", schildert Sprecher Helmut Greiner: "Weitere zwei Beamte wollten den Dieb an einer Straßensperre aufhalten, doch er raste auf die Männer zu, die sich in letzter Sekunde durch einen Sprung zur Seite retten konnten."

Fluchtwagen in Schottergrube
Bei der anschließenden Großfahndung entdeckten die Ordnungshüter zunächst den Fluchtwagen in einer Schottergrube, vom Täter fehlte aber jede Spur. Wenige Stunden später wurde der 41-Jährige gestellt - dabei kam auch ein Hubschrauber zum Einsatz. Der einschlägig Vorbestrafte sitzt nun in U-Haft.

Vorerst entkommen ist dagegen ein Autodieb. Der Unbekannte floh - verfolgt von drei Streifenwagen - mit 200 Stundenkilometern über die A6 in die Slowakei.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden