Sa, 21. Oktober 2017

Schwere Krankheit

24.05.2017 06:00

Alec Baldwin: „Dachte, werde nicht weiterleben“

Der Schauspieler Alec Baldwin kämpft seit geraumer Zeit mit einer Borreliosen-Infektion. Jetzt hat er erstmals über die schwere Krankheit, die durch Zecken übertragen wird, gesprochen.

Auf der Benefiz-Veranstaltung "Bay Area Lyme Foundation LymAid" im Portola Valley in Kalifornien stattfand, sagte der Schauspieler laut "Bang News": "Ich habe die klassischen Lyme-Krankheitssymptome jeden Sommer bekommen, fünf Jahre lang, wie etwa diese Lungenprobleme, grippeähnliche Symptome, wegen denen ich zu Tode schwitzend in meinem Bett lag."

"Dachte, werde nicht weiterleben"
Die "erste Runde" sei "die Schlimmste" gewesen, so der Star. So hätte er es jedenfalls empfunden, da er zu diesem Zeitpunkt alleine gewesen sei.


Als er das erste Mal an den Symptomen litt, rechnete der 59-Jährige schon mit seinem Tod: "Ich dachte wirklich, das war's, ich werde nicht weiterleben. Ich war alleine und zu der Zeit nicht verheiratet, sondern von meiner ersten Frau geschieden. Ich lag in meinem Bett und sagte, 'ich werde an der Borreliose-Krankheit sterben' und 'ich hoffe, jemand findet mich und ich bleibe nicht zu lange hier.'"

Kinder leiden unter der Krankheit
Mittlerweile ist Baldwin glücklich mit seiner Frau Hilaria verheiratet und hat mit ihr die Kinder Carmen (3), Rafael (2) und Leonardo (8 Monate).

Leider würden auch sie von der Krankheit beeinträchtigt werden: "Ich will, dass meine Kinder damit aufwachsen, Pferde zu reiten und Fahrrad zu fahren und dass sie jeden Tag Spaß haben. Es soll nicht so sein, dass wir sie jeden Tag mit einer Lupe betrachten, um sicherzustellen, dass sie keine Stiche auf ihrem Körper oder an ihren Hunden haben. Aber das ist Teil des Lifestyles, wo ich lebe."

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).