Di, 21. November 2017

Studie

13.06.2017 09:00

Depressionen, Neid: Instagram stresst Jugendliche

Eine Studie der britischen Royal Society for Public Health hat die schädliche Wirkung von Social-Media-Diensten wie Facebook, Snapchat oder Instagram auf die psychische Gesundheit von Jugendlichen untersucht. Und die Symptome sind ernst zu nehmen: Angst, Depression, Einsamkeit.

Für die Studie haben Wissenschafter  1500 junge Menschen im Alter von 14 bis 24 Jahren befragt, welche Apps sie nutzen und welche Gefühle sie beim Surfen verspüren. Das Ergebnis: Der Fotodienst Instagram hat die negativsten Effekte auf die Psyche. Die Wahrnehmung des Körperbildes würde geschädigt. Hinzu kommen Neid, Depressionen und Angst, etwas Wichtiges zu verpassen.

YouTube vorwiegend positive Effekte
Nicht viel besser schnitt der Foto-Dienst Snapchat ab. Hier kam es bei jungen Nutzern zusätzlich zu Mobbing-Attacken. Nur die Video-Plattform YouTube hat vorwiegend positive Effekte auf die psychische Gesundheit. Sie fördert Kreativität, und junge Leute brauchen keine große Angst vor Mobbing zu haben. Extreme Nutzung jedoch führe zu Schlaflosigkeit.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden