Sa, 18. November 2017

Im April

22.05.2017 14:16

Wien verzeichnet Nächtigungsplus von 14 Prozent

Tolle Nachrichten für den Wien Tourismus: Der Ostermonat April bescherte der Hauptstadt einen neuen Bestwert: Die Anzahl der Gästenächtigungen stieg im Vergleich zum Vorjahresmonat um 14 Prozent auf 1.397.000. Die Nächtigungen im ersten Jahresdrittel liegen 2017 damit um 4,6 Prozent höher als 2016.

Sechs der zehn stärksten Herkunftsländer Wiens im April - China, Russland, Spanien, Deutschland, Frankreich und die Schweiz - wuchsen im zweistelligen Prozentbereich, Großbritannien und die USA einstellig. Italien und Österreich konnten das Aprilergebnis des Vorjahres nicht halten.

Türkei liegt unter Vorjahreswert
Unter Wiens 30 aufkommensstärksten Quellmärkten verzeichneten 25 positive Steigerungsraten, die im Fall von Brasilien (13.000 Nächtigungen, + 64 Prozent), Australien (12.000, + 35 Prozent) und Indien (9000, + 25 Prozent) besonders hervorstechen. Die Türkei lag abermals unter dem Vergleichswert des Vorjahres (12.000, -18 Prozent).

Die durchschnittliche Auslastung der Wiener Betten stieg im heurigen April auf 65 Prozent (4/2016: 59 Prozent), jene der Zimmer auf rund 83 Prozent (4/2016: rund 75 Prozent).

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden