Do, 23. November 2017

Zurück in die USA

22.05.2017 10:36

Ex-NHL-Ass Pöck beendet Karriere und wird Trainer

Thomas Pöck beendet seine Karriere als Spieler und wird Cheftrainer der Frauenmannschaft Boston Pride. Pöck ist der bisher einzige österreichische Verteidiger, der es in die NHL geschafft hat.

Pöck hat zwischen 2004 und 2009 für die New York Rangers und die New York Islanders 122 NHL-Spiele absolviert. "Nicht viele hatten so ein Glück wie ich", erklärte der Kärntner, der auch in Schweden, der Schweiz und bei seinem Stammklub KAC gespielt hat, einem Medienbericht zufolge. In der vergangenen Saison verteidigte der dreifache Familienvater für die Graz 99ers, nun zieht es ihn mit seiner Familie zurück in die USA in die Nähe von Boston, woher seine Frau kommt.

Pöck bleibt dem Eishockey aber erhalten. Der 35-Jährige wird Cheftrainer von Boston Pride, einem Klub der NWHL, dem weiblichen Pendant zur NHL.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden