Fr, 24. November 2017

Szene im Video:

22.05.2017 08:51

Der Schiri „raubte“ Sturms Alar das 17. Ligator!

Was für eine bittere Niederlage für Sturm! Chancen für einen Sieg im Allianz-Stadion waren reichlich vorhanden, doch am Ende reichte es nicht einmal zu einem Punkt, kassierte Sturm mit dem 0:1 die erste Saison-Pleite gegen die Grün-Weißen. Weil Schiedsrichter Andreas Heiß gestern leider Tomaten auf den Augen hatte (oben im Video, ab 03:40 Minuten).

Dem Ausgleich von Deni Alar zum 1:1 in der 72. Minute ging nie und nimmer ein Stürmerfoul voran. "Das pfeift er wohl auch nur in diesem Stadion. Wenn das ein Foul war, dann ist ja jeder Körperkontakt zu pfeifen!", fauchte Sturms Tormaschine nach dem Schlusspfiff. Denis Frust - mehr als verständlich. Schließlich geht’s für seine "Schwarzen" noch um ein Europacup-Ticket und für den Zeltweger um die Torjäger-Krone. Sein 17. Liga-Treffer wär’s gewesen, doch den "raubte" leider der Schiri ...

Auch Franco Foda konnte nach dem Schlager über den Referee aus Tirol nur verständnislos den Kopf schütteln. "Für diese Szene habe ich mit meinen 51 Jahren von der Bank aus keine Brille benötigt, das war ein ganz klares Tor. Schade, dass wir für die Art und Weise, wie wir hier aufgetreten sind, nicht belohnt wurden. Wir haben viel Aufwand betrieben, es war eine starke Mannschaftsleistung. Nur in den ersten 15 Minuten nach der Pause waren wir nicht gut im Spiel", meinte der Coach, dessen Truppe nun in den ausstehenden zwei Meisterschaftsrunden gegen Admira und Wolfsberg den Europacupstartplatz fixieren muss.

Burghard Enzinger, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden