Sa, 25. November 2017

Wegen Anastacia-Show

22.05.2017 08:14

„Das ist Wahnsinn“ - Streich sauer auf Bayern

Meister Bayern München hat mit dem 4:1-Erfolg gegen Freiburg (oben im Video) die Bundesliga-Saison erfolgreich abgeschlossen. Nach dem Spiel sorgten aber vor allem die Feierlichkeiten für Gesprächsstoff. Vor allem der Halbzeit-Auftritt von Popstar Anastacia stieß Freiburg-Coach Christian Streich sauer auf.

Der Fußball geriet für ihn an diesem Tag fast schon zur Nebensache. "Es war ein Fußballspiel und das Fußballspiel war von allem, was ich gesehen habe, das Tollste", so Streich. Kritik gab’s an der Halbzeit-Show: "Das ist ein Fußballstadion und wenn du dann als Mannschaft acht Minuten warten musst, ist das Wahnsinn." Aufgrund des Auftritts von Anastacia verzögerte sich der Anpfiff der zweiten Hälfte, da der Abbau der Bühne viel Zeit in Anspruch nahm.

Arjen Robben fühlte mit Streich mit. Nach dem Spiel verriet der 51-jährige Streich: "Arjen ist zu mir gekommen und hat gesagt: Das geht nicht, das ist für euch doch echt scheiße."

Hier im Video sehen Sie Bayerns Titelparty am Marienplatz:

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden