Di, 21. November 2017

Nach Gewalt-Demo

20.05.2017 21:32

Kurdin sucht mit diesem Foto Erdogan-Schläger

Die Bilder sind um die Welt gegangen: Als der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Dienstag vor der türkischen Botschaft in Washington eintrifft, gehen seine Sicherheitsleute brutal auf friedliche prokurdische Demonstranten los. Eine von ihnen ist Ceren Borazan, die jetzt per Tweet nach einem der Bodyguards sucht.

Es waren brutale Szenen, die ein Zeuge auch in einem Video festgehalten hatte: Erdogans Sicherheitsleute prügelten auf bereits am Boden liegende Aktivisten ein.

Video zeigt die brutale Attacke auf prokurdische Demonstranten:

"Wurde gewürgt, bis mir Blutgefäß im Auge platzte"
Eine der Demonstranten ist die Kurdin Ceren Borazan, die wie die anderen friedlich gegen Erdogan protestieren wollte. Doch sie wurde nach eigenen Angaben von einem der Bodyguards so gewürgt, dass ihr ein Blutgefäß im Auge platzte. "Ich hatte Angst um mein Leben", schilderte die junge Frau und beschloss, öffentlich gegen die Prügler vorzugehen.

Auf Twitter postete Borazan ein Bild von sich, wie sie von einem der Männer gewürgt wird und schrieb dazu: "Sehr geehrter Präsident der Vereinigten Staaten. Ich wurde von diesem Mann angegriffen, gewürgt, weil ich demonstriert habe. Bitte helfen Sie mir und belangen Sie diesen Mann."

Insgesamt wurden bei dem Tumult zwölf Menschen - unter ihnen auch Frauen - teils schwer verletzt. Selbst als die Prügelopfer schon am Boden lagen, traten die Männer in dunklen Anzügen und mit türkischen Fahnen in der Hand weiter auf diese ein.

Heike Reinthaller-Rindler
Chefin vom Dienst
Heike Reinthaller-Rindler
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden