Mo, 11. Dezember 2017

Fahrzeugbrand

20.05.2017 14:52

Rund 500.000 Bienen in Kastenwagen verbrannt

Zwölf Bienenstöcke mit etwa 500.000 fleißigen Honigsammlerinnen sind in der Nacht auf Samstag auf der Hochrindl verbrannt. Die Bienen sollten in einem Kastenwagen in Richtung Weißes Kreuz gebracht werden, als am Freitag gegen 22 Uhr aus noch unbekannter Ursache im Motorraum des Fahrzeuges ein Feuer ausbrach.

Der Fahrer, ein 39-jähriger St. Veiter, hielt sofort an. Das Feuer griff binnen kürzester Zeit auf den Fahrgastraum über. Der Lenker konnte sich gerade noch retten. Da sich die Flammen rasend schnell ausbreiteten, hatte der Mann auch keine Chance mehr, die Bienen zu bergen. Sie verendeten in den Flammen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden