Fr, 24. November 2017

Köln nach Europa?

20.05.2017 10:23

Peter Stöger: „Wir können etwas Großes erreichen!“

Europa! Ein Wort elektrisiert in diesen Tagen eine ganze Stadt, erstmals seit 25 Jahren hat der 1. FC Köln wieder die Chance, international zu spielen - ein Heimsieg gegen Mainz und gleichzeitig ein Punkteverlust von Freiburg bei Bayern oder eine Hertha-Niederlage gegen Leverkusen bedeutet heute fix die Europa League. Im Video oben sehen Sie die Highlights vom Remis der Kölner in Leverkusen am vergangenen Liga-Wochenende!

Die Zeitungen kennen seit Tagen nur dieses eine Thema, Prominenz aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport verrät, warum der große Traum verwirklicht wird, zuletzt gab sogar Kölns Erzbischof Rainer Maria Woelki, ein bekennender "Eff Zeh"-Fan, ein Statement ab: "Der liebe Gott will auch nach Europa!" Euphorie pur, das Rheinergiestadion ist seit Wochen ausverkauft, Trainer Peter Stöger voller Vorfreude: "Wir können nur erahnen, was da an Unterstützung kommt, meine Jungs wissen, wozu sie imstande sind, wenn der Schub von den Fans kommt!"

Stöger fühlt sich in diesen Tagen an den 22. Mai 2013 erinnert. Damals konnte die Austria in der vorletzten Runde daheim gegen Mattersburg den Meistertitel fixieren, schaffte dies mit einem furiosen 4:0 (schon nach zwölf Minuten war es 3:0 gestanden). Fast auf den Tag genau vier Jahre später kann Stöger ("für uns ist es einfach, wenn wir ins internationale Geschäft wollen, müssen wir gewinnen") Köln in den Europacup führen: "Wir können etwas Großes erreichen, allein dass Köln dieses Endspiel hat, ist schon ein Mega-Erfolg!" Es ist angerichtet, nach dem Spiel soll lange gefeiert werden, Zeit zum Ausschlafen gibt es danach genug: Sonntagabend geht es für vier Tage nach China zu einem Freundschaftsspiel gegen den Kölner Kooperationsklub Liaoning.

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden