Sa, 25. November 2017

Premiere

19.05.2017 15:42

Segler auf legendärer Route

Der America’s Cup ist die wohl berühmteste Segelregatta! Seit 2013 segelt auch der Nachwuchs beim "Youth America’s Cup" um die Wette - heuer erstmals mit österreichischer Beteiligung. Mit an Bord sind drei Salzburger.

Skipper Lukas Höllwerth, Steuermann Stefan Scharnagl und Trimmer Helmut Schulz sind drei der insgesamt acht Mitglieder umfassenden Crew vom "Candidate Sailing"-Team, das Ende Mai die Reise Richtung Bermuda antreten wird. "Es ist beeindruckend, was das Team bis dato geleistet hat", lobt Team-Manager Roland Regnemer.

Der Red Bull Youth America’s Cup ist eine ganz spezielle Serie: Zwölf Länderteams, bestehend aus Seglern bis maximale 24 Jahre, fliegen mit ihrer Foiler-Version des AC45-Flügelkatamarans übers Wasser. 2013 war Premiere der Nachwuchs-Serie vor San Francisco - unter der Federführung der beiden Olympiasieger Roman Hagara und Hans-Peter Steinacher. Heuer wird der Jugend-Cup in der Great Sound-Bay vor den Bermudainseln ausgetragen. Das "Candidate Sailing"-Team ist das erste österreichische Segelteam, das sich für den Nachwuchs-Bewerb qualifizieren konnte.

Und Salzburg ist im ausgewählten Kader besonders stark vertreten. "Eine unglaubliche Gelegenheit, solche Boote zu segeln", freut sich Trimmer Helmut Schulz aus Salzburg, den die Leidenschaft als Teenager packte. Skipper Lukas Höllwerth arbeitet neben dem Segeln als Rechtspraktikant in einer Kanzlei. Nach dem Training startet ab 12. Juni der Wettbewerb. "Die Vorfreude ist riesig", lacht Steuermann Stefan Scharnagl.

Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden