Mi, 22. November 2017

Erster Hitzerekord!

19.05.2017 18:01

30-Grad-Marke heuer erstmals geknackt

Am Freitag ist in Österreich heuer erstmals die 30-Grad-Marke geknackt und überschritten worden! Bei föhnigem Südwind wurde an gleich sieben Wetterstationen der ZAMG ein sogenannter Hitzetag mit mindestens 30 Grad registriert. Alle lagen in den Föhnregionen an der Nordseite der Alpen.

Wieselburg, Waidhofen/Ybbs und Oberndorf an der Melk lagen mit 30,5 Grad an der Spitze. Es folgten Bad Ischl (30,3 Grad), Amstetten (30,1 Grad), Schärding und Weyer (je 30 Grad). An rund 155 von insgesamt rund 270 Wetterstationen registrierte die ZAMG am Freitag nach eigenen Angaben einen "Sommertag" - also Höchstwert von mindestens 25,0 Grad.

Selbst am Sonnblick, in 3109 Metern Seehöhe, wurden Plusgrade gemessen - mit einem Höchstwert von 2,2 Grad. Nur am Brunnenkogel in Tirol, in 3437 Metern Seehöhe, blieb es frostig mit minus 0,9 Grad.

Wermutstropfen für alle Sommer-Fans: Das Wochenende wird wieder wechselhafter und kühler, die Höchstwerte liegen dann zwischen 15 und 22 Grad.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden