Fr, 24. November 2017

Auf Bewährung

19.05.2017 15:22

Letzte Chance für Hamza: Jung-Gangster wieder frei

Hamza, das ist deine letzte Chance: Unter Auflagen freigelassen wurde am Freitag jener 14-jährige Nachwuchs-Gangster aus Asten, der - wie berichtet - unter anderem wegen Erpressung, Diebstahl und Körperverletzung verhaftet worden war. Wird der bosnischstämmige Bursch rückfällig, geht’s zurück in den Knast.

"Der Beschuldigte wurde gegen gelindere Mittel auf freien Fuß gesetzt", erklärte der Steyrer Staatsanwalt Andreas Pechatschek auf "Krone"-Anfrage, wie es mit Hamza weitergeht. Der Poly-Schüler aus Asten bekommt einen Bewährungshelfer, ihm wurde aufgetragen, die Schule positiv abzuschließen und dann auch einen Job anzunehmen. Dafür sollen die Vorzeichen laut Ermittlern gut stehen.

"Brav sein" ist Bedingung für Freiheit
Natürlich muss er "brav" bleiben. Schon als 13-Jähriger hatte Hamza einen Raub begangen, für den er aber nicht belangt werden konnten. Weil er mit Erpressungen, Schlägen und Diebstählen  und als Banden-Boss nach seinem 14. Geburtstag weiter machte, wanderte der junge Astener in den Knast.

Anklage bleibt Hamza nicht erspart
Dort ist für Hamza ein Platz frei, falls er sich nicht an die Vorgaben hält oder gar wieder einen Raub oder eine Erpressung begeht. "Eine Anklage wird dem 14-Jährigen nicht erspart bleiben. Wir hoffen, dass der Schuss vor den Bug reicht, damit er eine 180 Grad Wendung hinlegt", sagt Staatsanwalt Pechatschek. Bleibt Hamza brav, könnte er vor Gericht mit einer Bewährungsstrafe davonkommen.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden