Do, 14. Dezember 2017

Trendsportfestival

19.05.2017 15:10

Ein völlig anderer Schultag

800 Schüler tauschten am Freitag Hefte und Stifte mit ihren Sportsachen und tobten sich am Trendsportfestival in der Innsbrucker Messe so richtig aus.

Als die Schülerinnen der NMS Mayrhofen die Halle D betraten und die über 20 Sport-Stationen sahen, gab es kein Halten mehr. In Windeseile rannten sie hinein und probierten alles aus, was ihr kleines Sportlerherz begehrte. Dazu zählte Slacklining, Longboarding, Floorball, Hockey, Klettern, Go-Kart-Fahren und Tischtennis.

Sportarten, die nicht im Turnunterricht ausgeübt werden

"Das total Coole daran ist, dass das nahezu alles Sportarten sind, die wir im Turnunterricht nicht ausüben", freute sich die 11-jährige Melanie. Und ihre Schulkollegin Emma (11) stimmte ihr zu: "Wir können viel Neues ausprobieren und dabei auch noch so richtig Spaß haben." Über ihre Grenzen ging dabei Fabiola (11), die sich in ein Luftkissen stürzte und sich vor dem Absprung sogar noch bekreuzigte.

Hockey kam auch bei den Mädchen gut an

Richtig ausgetobt haben sich auch die Schüler der NMS Gabelsbergerstraße in Innsbruck. "Mir hat das Hockey spielen richtig gut gefallen. Ich hätte mir nicht gedacht, dass das auch etwas für Mädchen ist", schilderte die 11-jährige Elena. Außerdem zeigten sich die älteren Schüler vom Festival, das von der Uniqa und der Sportunion ins Leben gerufen wurde, begeistert. So etwa der 14-jährige Julian vom Meinhardinum Stams: "Der große Mountainbike-Parcour war spektakulär."

"Bewegungsdrang der Schüler herauskitzeln"

Das Ziel des Festivals, nämlich mittels Funsportarten die Kinder und Jugendlichen zum Bewegen zu motivieren, ist aufgegangen. "Alle Schüler haben einen gewissen Bewegungsdrang in sich und den kitzeln wir mit derartigen Veranstaltungen aus ihnen heraus. Sie holen sich Ideen und suchen sich dann oftmals sogar Vereine, bei denen sie die Sportart weiterführen können", teilte Reinhold Resch, Landesdirektor Uniqa Tirol, mit. In einem waren sich die Schüler einig: So ein actionreicher, lustiger und sportlicher Schultag könnte öfters im Stundenplan stehen.

Jasmin Steiner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden