Di, 12. Dezember 2017

Asylwerber

19.05.2017 11:47

Streit um Glas Milch: Attacke mit Küchenmesser

Der Auslöser hätte banaler nicht sein können, umso bitterer waren die Folgen: Im Streit um ein Glas Milch mit den Quartierbetreuern reagierte ein Bewohner einer Asylunterkunft in Gols sauer. In Rage griff der alkoholisierte Flüchtling zu einem Küchenmesser. Es kam zum Tumult - zwei Verletzte!

Wie erst jetzt bekannt wurde, hatten sich vergangenes Wochenende wilde Szenen in einem Asylquartier in Gols abgespielt. Gegen 19 Uhr war ein heftiger Streit entbrannt, bei dem es um ein Glas Milch ging. Abdirahman A., der zuvor getrunken hatte, war außer sich vor Wut. Er schrie die Betreuer an. Plötzlich schnappte sich der 32-Jährige ein Küchenmesser und ging damit auf seine Kontrahenten los. Zwei Asylwerber versuchten noch, dem tobenden Afrikaner die Waffe zu entreißen. Bei der Rangelei zogen sich zwei Männer leichte Verletzungen an Oberarm und Händen zu.

Alarmierte Beamte einer Polizeistreife führten den Randalierer schließlich ab. Auf dem Posten in Neusiedl wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen, Abdirahman A. durfte (vorläufig) nicht zurück in die Unterkunft. Nachdem die Bezirkshauptmannschaft und das Gericht über den Vorfall informiert worden waren, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Anzeige auf freiem Fuß an. Knapp 24 Stunden nach der Festnahme durfte der 32-Jährige wieder gehen.

Karl Grammer & Christian Schulter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden