Mi, 13. Dezember 2017

Internetgottesdienst

18.05.2017 15:35

Digitales Amen aus Hartberg geht um die Welt

Wenn Pfarrer Josef Reisenhofer in der Hartberger Pfarrkirche seine Predigt beendet, können Gläubige auch in Rio und Sydney mit "Amen" antworten: Die Sonn- und Feiertagsgottesdienste werden live im Internet übertragen. Die Oststeirer sind seit mittlerweile zehn Jahren technische Vorreiter.

Wäre die Hartberger Stadtpfarrkirche vor Jahrhunderten anders gebaut worden, wer weiß, ob heute die digitale Welt in ihr Einzug gehalten hätte. Da Gottesdienstbesucher, die seitlich sitzen, den Altarraum kaum einsehen können - und das gerade bei hohen Feiertagen für Enttäuschung sorgte -, wurde vor zehn Jahren die Idee geboren, Bildschirme und ein Kamerasystem zu installieren. Der Beginn einer Erfolgsgeschichte…

"Als zweiter Schritt wurden die Gottesdienste live im Internet übertragen", erzählt Pastoralassistent Andreas Pichlhöfer. Er ist Mitglied des achtköpfigen Videoteams, pro Messe sind meist drei im Einsatz. Sie steuern drei fix montierte Kameras per Joystick, führen am Videoplatz Regie, bedienen Handkameras. Der Livestream läuft auch via Facebook und Youtube und wird ins Fernsehsystem des Spitals und des Seniorenheims Menda eingespeist.

Etwa 1000 Zugriffe pro Messe
Solche Innovationen benötigen einen dynamischen Pfarrer- den gibt es mit Josef Reisenhofer. Seine bekannten Eventgottesdienste, etwa in der Disco oder am Beachplatz, sind eine Herausforderung, doch sogar von den Bergmessen schafft man eine Übertragung.

Etwa 1000 Zugriff gibt es pro Messe, die meisten aus Österreich, doch aus aller Welt sind Menschen dabei, "viele Auslandsösterreicher, aber etwa auch die Verwandten unseres Kaplans aus Nigeria", erzählt Pichlhöfer.

Das Jubiläum wird am Sonntag, 28. Mai, ab 10 Uhr beim Gottesdienst gefeiert.

Jakob Traby, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden