Do, 23. November 2017

Heißer als Spicer

18.05.2017 14:59

Wird Unterwäschemodel neue Trump-Sprecherin?

US-Präsident Donald Trump hat angeblich genug von seinem Pressesprecher Sean Spicer. Der soll seinen Job an die Rechtsanwältin und Fox-News-Journalistin Kimberly Guilfoyle abgeben. Die 48-Jährige war einst als Victoria's-Secret-Engerl am Catwalk unterwegs und möchte jetzt "ihrem Land dienen".

Sean Spicer hat kein leichtes Leben. Seit Amtsantritt des US-Präsidenten muss er dessen Politik verkaufen, liefert sich dabei einen Kleinkrieg mit den Medien und tritt regelmäßig ins Fettnäpfchen. Zuletzt soll er sich gar einmal hinter einer Hecke des Weißen Hauses versteckt haben. Satirevideos, in denen Kultstar Mellissa McCarthy ihn spielt, sind der Feger im Web.

"Wäre mir eine Ehre, meinem Land zu dienen"
Möglicherweise wird aber bald eine neue Darstellerin für den Sprecher des Weißen Hauses benötigt. Es zeichnet sich nämlich ein Wechsel ab. Reporterin Kimberly Guilfoyle wird im wahrsten Sinne des Wortes als heiße Nachfolgerin von Spicer gehandelt. Die Moderatorin bei Trumps Lieblingssender brachte sich selbst ins Gespräch.

Sie sagte den "San Jose Mercury News": "Ich bin ein Patriot und es wäre mir eine Ehre, meinem Land zu dienen." Es wäre ein "faszinierender Job, eine Herausforderung" für sie. Man brauche für den Job jemanden, "der entschlossen und fokussiert ist - einen guten Kommunikator mit tiefgreifendem Wissen".

"Absolut historischer Tag"
Vertreter der US-Regierung hätten ihr den Posten bereits angeboten. Guilfoyle soll Trump gegenüber absolut loyal sein. Auf Sendung sagte sie über die umstrittene Entlassung des Ex-FBI-Bosses James Comey: "Ein weiterer historischer Tag."

Unklar ist, was wirklich dran ist an dem Gerücht. Fox jedenfalls verwies darauf, dass Guilfoyle einen langfristigen Vertrag mit dem Sender habe.

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden