Do, 23. November 2017

„Für Solidarität“

18.05.2017 13:31

Zum Jubiläum: „Kanzler Rave“ am Ballhausplatz

Eine Technoparty zur Feier des einjährigen Jubiläums von SPÖ-Chef Christian Kern als Bundeskanzler? Geht das - trotz angekündigter Neuwahlen im Oktober? Anscheinend schon: Am Freitag soll der "Kanzler Rave" steigen - als "weiteres Zeichen für Demokratie, für Europa und für Solidarität".

Hinter dem Event steckt laut "Krone"-Recherchen ein privater Veranstalter, der im Vorjahr bereits einen Wahlkampf-Rave für den späteren Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen ausgerichtet hat. Die Kanzler-Party soll demnach am 19. Mai zwischen 14 und 22 Uhr vor dem Bundeskanzleramt steigen.

Wehsely als Rednerin angekündigt
Die stellvertretende Wiener SPÖ-Klubchefin Tanja Wehsely wird als Rednerin angekündigt, weitere sollen folgen. Bis Donnerstagmittag haben etwa 250 Personen zugesagt, am Rave teilzunehmen, weitere rund 1000 bekunden Interesse an der ungewöhnlichen Kanzler-Party.

"Es geht nicht darum, persönliche Träume zu verwirklichen, sondern darum, dass die Österreicherinnen und Österreicher die ihrigen verwirklichen können", wird Kanzler Kern auf der Veranstaltungsseite zitiert. Er selbst wird am Freitag allerdings nicht in Wien sein, da er beim Städtetag in Salzburg anwesend sein muss.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden