Mi, 22. November 2017

Android-Neuerungen

17.05.2017 09:11

Googles Entwickler-Konferenz IO geht an den Start

Die Entwicklerkonferenz Google I/O geht am Mittwochabend in Kalifornien an den Start. Der Internet-Konzern präsentiert bei den jährlichen Großveranstaltungen traditionell Neuheiten zu seinen Diensten und Geräten. Im Mittelpunkt dürfte unter anderem das weltweit meistbenutzte Smartphone-System Android stehen.

Bereits bekannt ist, das Google die Batterielaufzeit, den Umgang mit Benachrichtigungen und Einstellungen sowie die Audioqualität verbessern will. Jetzt dürfte es weitere Details geben.

Außerdem wird erwartet, dass Google seinen sprechenden persönlichen Assistenten mit künstlicher Intelligenz auf weitere Geräte bringt. Im Autobereich dürfte erste Fahrzeuge gezeigt werden, bei denen die Infotainment-Anlagen auf Basis von Android laufen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden