Sa, 18. November 2017

Crash alt gegen neu

16.05.2017 16:43

Zwei Toyotas crashen - 17 Jahre liegen dazwischen

Dass aktuelle Autos im Fall eines Unfalles sicherer sind als ältere, dürfte klar sein. Wie groß der Unterschied aber wirklich ist, ahnt nicht jeder. Ein aktueller Crashtest der Prüforganisation ANCAP zeigt nun eindrucksvoll, wie wenig von einem knapp 20 Jahre alten Auto übrig bleibt, wenn es richtig kracht. Zwei Toyota Corolla wurden aufeinander losgelassen - einer Baujahr 1998, der andere 2015.

In keinem der beiden möchte man während des Tests am Steuer sitzen, aber im aktuelleren Wagen wird man wahrscheinlich zumindest vergleichsweise gemütlich überleben, während im anderen wahrscheinlich relativ schnell der Tod eintreten wird.

Beide Fahrzeuge werden auf 64 km/h beschleunigt, auf frontalen Kollisionskurs geschickt und krachen versetzt gegeneinander. Nein, man muss sagen in einander, das trifft eher das, was man im Video sieht. Wie unterschiedlich die beiden Toyotas auf den Aufprall reagieren, sieht man vor allem in der Nachbetrachtung. Wo das 2015er-Modell zwar stark beschädigt ist (und wahrscheinlich auf dem Schrottplatz landen wird), kollabiert der alte regelrecht. Er hat dem Unfallgegner praktisch nichts entgegenzusetzen, sogar die Fahrgastzelle faltet sich zusammen.

Natürlich sind auch die serienmäßigen Airbags ein Thema, aber die würden auch nichts helfen, wenn sich ein Auto beim Crash in seine Bestandteile zerlegt.

Also: Auch wer nicht viel Geld für die Anschaffung eines Autos hat, sollte die Sicherheit im Auge haben.

Stephan Schätzl
Redakteur
Stephan Schätzl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden