Fr, 24. November 2017

Tochter filmte mit

16.05.2017 16:39

Nachbarn mit Hochdruck vom Moped „geschossen“

Völlig die Nerven verloren hat ein Pensionist in Velden, nachdem sein Nachbar mehrmals auf einem knatternden Moped vor dem Haus auf und ab gefahren war. Er "schoss" den Mann mit einem Hochdruckreiniger vom Zweirad. Der 71-Jährige musste sich kürzlich deswegen vor dem Bezirksgericht Villach verantworten.

Normalerweise benutzt man den Hochdruckreiniger, um sein Moped zu putzen, nicht aber, um seinen Nachbarn von diesem herunter zu fegen. Genau dasCHRISTIAN SPITZERhatte der genervte 71-jährige aber gemacht. Er legte die Sprühlanze gezielt auf seinen Nachbarn (45) an und drückte ab. Das Wasser riss den Mann mit Hochdruck von seinem Moped.

Gegenüber der Polizei gab der Beschuldigte an, dass sein Hochdruckreiniger zum Unfallzeitpunkt gar nicht funktionstüchtig gewesen sei. Das könne auch seine Frau bestätigen.

Der Fall landete vor dem Bezirksgericht Villach. Dort präsentierte der 45-Jährige aber ein Handyvideo, das seine Tochter von der Attacke gemacht hatte.

"Es tut mir sehr leid. Ich wurde provoziert und habe dann unangemessen reagiert", so der Pensionist.

Er musste die Reparaturkosten für das Moped übernehmen, eine Strafe von 620 Euro, Schmerzensgeld sowie 1931 Euro an Sachverständigengebühren zahlen. Ein Experte hatte nämlich die Echtheit des Videos überprüfen müssen, die der Beschuldigte angezweifelt hat.

Christian Spitzer, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden