Mo, 11. Dezember 2017

"Vielversprechend"

16.05.2017 15:39

Bill Gates gibt Tipps zur Berufswahl

Microsoft-Gründer Bill Gates hat jungen Menschen geraten, sich Jobs in den Bereichen Energie, Biowissenschaften oder Künstliche Intelligenz zu suchen. Das seien "vielversprechende Bereiche, in denen man einen großen Einfluss ausüben kann", schrieb Gates am Montag in einem offenen Brief.

"Das ist es, was ich machen würde, wenn ich heute anfangen würde", so Gates. Zudem rate er jungen Menschen, sich mit anderen Menschen zu umgeben, die sie antreiben. Für ihn sei das seine Frau Melinda.

Im Rückblick auf seine Karriere gebe es einige Dinge, die er nicht gewusst habe, aber gerne gewusst hätte, schrieb Gates weiter. Zum Beispiel, dass Intelligenz viele verschiedene Formen annehmen kann. "Sie ist nicht eindimensional. Und nicht so wichtig, wie ich dachte."

Er bereue, dass er nach dem Schulabschluss nicht genug über die Ungerechtigkeiten der Welt gewusst habe. Trotzdem sei er heute optimistisch und glaube, dass die Probleme der Welt gelöst werden könnten. "Dies ist eine großartige Zeit, am Leben zu sein. Macht das Beste daraus."

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden