Mi, 13. Dezember 2017

Core i9 und Ryzen 9

16.05.2017 12:03

AMD vs. Intel: Kommt Duell der Super-Prozessoren?

Mit der Einführung der potenten AMD Ryzen-Chips vor wenigen Wochen ist frischer Wind in den Prozessormarkt gekommen und Intel hat zum ersten Mal seit Jahren wieder echte Konkurrenz. Doch der CPU-Marktführer hat offenbar ein Ass im Ärmel: Insider berichten, dass Intel in den kommenden Monaten eine neue Prozessorklasse namens Core i9 einführt, die sogar noch stärker als die bisherigen Top-Modelle der i7-Reihe sein sollen. AMD könnte mit einem Ryzen 9 dagegenhalten.

Darüber berichtet der IT-Blog "Anandtech" unter Berufung auf Insider, die erste Informationen zu den entweder Ende Mai auf der taiwanesischen IT-Messe Computex oder spätestens Ende August auf der Spielemesse Gamescom zu erwartenden Chips gesehen haben wollen. Demnach sollen Intels i9-Prozessoren mit bis zu zwölf Rechenkernen, extragroßem L3-Cache und Taktfrequenzen von bis zu 4,5 Gigahertz im Turbomodus ausgestattet sein.

Das Top-Modell Core i9-7920X soll den Insider-Infos zufolge zwölf Rechenkerne - dank Hyper-Threading wären das 24 Threads, also parallele Rechenoperationen - haben und mit 16,5 Megabyte L3-Cache arbeiten. Über die Taktfrequenz des Top-i9 ist noch nichts bekannt. Der nächstkleinere i9-7900X soll zehn 3,3 (Turbo: 4,5) Gigahertz schnelle Rechenkerne haben. Ein i9-7820X mit acht 3,6 (Turbo: 4,5) Gigahertz schnellen Kernen und ein i9-7800X mit sechs 3,5 (Turbo: 4) Gigahertz flotten Kernen soll den Gerüchten zufolge ebenfalls geplant sein.

Auch AMD soll heißes Eisen im Feuer haben
Stimmen die Gerüchte über die neuen Prozessoren, würde Intel auf die verstärkte Konkurrenz durch den in den letzten Jahren ins Hintertreffen geratenen Rivalen AMD reagieren. AMD hat mit seinen CPUs der Ryzen-7- und Ryzen-5-Serie ebenbürtige Herausforderer für Intels etablierte Core-i-Prozessoren vorgestellt. Jüngsten Gerüchten zufolge soll AMD aber noch ein Ass im Ärmel haben und demnächst Prozessoren mit satten 16 Rechenkernen vorstellen, die auf den Namen Ryzen 9 hören könnten. Damit würde man die bereits verfügbaren Vier- bis Achtkerner im oberen Leistungssegment ergänzen und hätte prompt einen Herausforderer für Intels neuen Superchip parat.

Vergleicht man bisher durchgesickerte Gerüchte, könnte AMD mit seinen neuen Chips sogar die Nase vorn haben. Bisherigen Gerüchten zufolge soll AMDs neuer Top-Chip Ryzen 9 1998X heißen und 16 je 3,5 (Turbo: 3,9) Gigahertz schnelle Rechenkerne und 32 Threads mitbringen. Damit wäre der Chip Intels angeblichem i9-7920X mit zwölf Kernen und 24 Threads rein von der Kernzahl und potenziellen Multi-Tasking-Performance her überlegen.

Dominik Erlinger
Redakteur
Dominik Erlinger
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden