Fr, 24. November 2017

Attacke in Wien

16.05.2017 10:33

Streit unter Jugendlichen endet mit Bauchstich

Ein 23-Jahriger hat am Montagabend auf offener Straße in Wien-Ottakring mit einem Messer auf einen 20-Jährigen eingestochen. Das Opfer wurde im Bauchbereich verletzt. Nach der Tat flüchtete der Angreifer zu Fuß, eine Fahndung nach ihm blieb bisher erfolglos. Der 20-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr bestand nicht.

Die beiden Männer gerieten nach Angaben von Zeugen kurz vor 20 Uhr in der Hasnerstraße nahe eines Gastgartens in Streit. Anwesend waren zahlreiche "junge Erwachsene, die einander auch alle kennen", berichtete Polizeisprecher Paul Eidenberger.

In Bauch gestochen
Plötzlich zog der 23-Jährige ein Klappmesser, stach dem Jüngeren in den Bauch und rannte davon. Das Opfer wurde schwer verletzt ins Spital eingeliefert. Worum es genau bei der Auseinandersetzung ging, soll laut Eidenberger in Einvernahmen mit den Zeugen geklärt werden.

Täter polizeibekannt
Der Täter ist er Polizei namentlich bekannt. Weil er nach der Tat untertauchte und eine Fahndung zunächst erfolglos blieb, hat die Staatsanwaltschaft Wien eine Festnahmeanordnung erlassen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden