Fr, 24. November 2017

„Im Zentrum“ & Co.

15.05.2017 12:39

Sebastian Kurz bescherte ORF Quotenrekorde

Die aktuellen Weichenstellungen in Österreichs Polit-Landschaft stoßen auf ein geradezu rekordverdächtiges Interesse: Die Informationssendungen vom Sonntag bescherten den heimischen Fernsehsendern hohe Reichweiten und Marktanteile - und der Berichterstattung auf krone.at millionenfach Klicks.

Die Umstrukturierung der ÖVP und die damit verbundenen Auswirkungen waren das dominierende Thema der Informationssendungen am vergangenen Wochenende.

Dass Politikverdrossenheit anders aussieht, zeigen dabei die Quoten der TV-Sender: Die ORF-"Pressestunde" mit Kanzler Kern war mit bis zu 233.000 Zuschauern (28% Marktanteil) die meistgesehene seit sieben Jahren, das Parlamentsmagazin "Hohes Haus" erzielte den besten Wert seit 2012 (177.000 Zuseher) und die "Zeit im Bild" um 19.30 Uhr erreichte 1,2 Millionen.

Rekordquoten für "Im Zentrum"
Einen Rekordwert seit Sendungsstart vor zehn Jahren verbuchte Claudia Reiterers "Im Zentrum": Den Sonntagabend-Talk rund um Sebastian Kurz’ Machtpoker verfolgten bis zu 803.000 Zuschauer - er verdrängte den bisherigen Spitzenreiter: die Diskussion um die europaweite Conchita-Mania nach Österreichs Song-Contest-Sieg im Mai 2014.

Auch bei den Privatsendern legten die Info-Sendungen zu: "ATV-Aktuell" am Sonntag (141.000) war die dritterfolgreichste Ausgabe des Jahres, bei den ServusTV-Nachrichten freut man sich über den besten Mai-Wert (84.000).

"Kurz gegen Kern" war übrigens auch ein Klick-Hit: Die Berichterstattung rund um das Thema wurde auf krone.at insgesamt mehr als eine Million Mal aufgerufen, tausendfach kommentiert und in sozialen Medien geteilt.

Stefan Weinberger, Kronen Zeitung

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden