Mi, 22. November 2017

Illegale Spieler

14.05.2017 22:30

Villacher Fußballklub verliert sein Stadion

Seit Monaten sorgt der IFC Villach für Diskussionen im Kärntner Fußball. Der 2. Klasse-Klub war, wie berichtet, wegen illegaler Beschäftigung von Kickern aus Bosnien ins Visier der Behörden geraten. Nun kündigte die Stadt Villach dem Verein den Pachtvertrag für seine Sportstätte - und ein Ex-Spieler packt aus…

Eine anonyme Anzeige gegen den Villacher Verein hatte den Stein im März ins Rollen gebracht. "Den Behörden wurde gemeldet, dass der IFC gleich mehrere Fußballer aus Drittländern ohne Arbeitsbewilligung beschäftigt", schildert ein Ermittler. Bei einer Schwerpunktaktion wurden zwei illegale Spieler aus Bosnien aufgegriffen und ausgewiesen. Es folgte sogar eine Verurteilung beim Bundesverwaltungsgerichtshof.

Im Zuge weiterer Ermittlungen stellte sich zudem heraus, dass auch für zwei Brasilianer die Arbeitsbewilligung fehlt. Ob der IFC nun mit Strafbeglaubigungen seiner Spiele zu rechnen hat, wird seitens des ÖFB geprüft. "Wir verstehen die Aufregung nicht, da wir alle Auflagen der Verbände erfüllt haben", meint IFC-Funktionär Wesley Matthews.

Ex-Spieler klagt an: "Musste auf Boden schlafen!"

Ein brasilianischer Spieler, der nach einem halben Jahr das Weite gesucht hat, klagt unterdessen an: "Das war die schlimmste Zeit meines Lebens!" Über einen dubiosen Manager war der Kicker in Villach gelandet. "Ich musste auf dem Boden schlafen, bekam nur Brot zu essen. Mir wurden millionenschwere Pläne gezeigt, wie der Klub künftig aussehen soll. Der Verein schuldet mir aber 3000 Euro."

Unterdessen kündigte die Stadt Villach dem Verein den Pachtvertrag für die Sportanlage in Goritschach. Ab 30. Juni braucht der Klub eine neue Heimat. "Wir werden in Feistritz im Drautal unterkommen und eine Spielgemeinschaft bilden", erklärt Matthews.

Alexander Schwab, Claudio Trevisan, Kärntner Krone und Hermann Sobe

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden