Mo, 20. November 2017

Große Aufregung

14.05.2017 11:50

Trotz Sperre: Nastase in Madrid bei Siegerehrung

Der nach einem großen Eklat bei Rumäniens Fed-Cup-Länderkampf vergangenes Monat gegen Großbritannien vorläufig von allen ITF-Events gesperrte Ilie Nastase hat am Samstag beim Tennisturnier in Madrid der Siegerehrung nach dem Damen-Endspiel beigewohnt. Die Rumänin Simona Halep hatte die Französin Kristina Mladenovic besiegt. Die WTA verurteilte die vom Turnier an Nastase ausgesprochene Einladung.

"Es war ein spannendes Match, ich gratuliere Simona and Kristina von Herzen für ihre hervorragenden Leistungen. Der einzige Schatten an diesem Tag war die Einladung an Herrn Nastase zur Siegerehrung. Er hatte heute auf dem Platz nichts zu suchen", wurde Steve Simon, der Chef der Damen-Tennisvereinigung WTA auf der Verbandswebsite zitiert. Solange die Untersuchungen der ITF nicht abgeschlossen seien, gäbe es für Nastase keine Akkreditierungen für WTA-Events.

"Unverantwortlich und unakzeptabel"
"Es war sowohl unverantwortlich, als auch unakzeptabel, dass ihm die Madrid Open eine offizielle Rolle gegeben haben", fügte Simon an. Der an und für sich hohe Standard dieses Premiere-Level-Turniers habe sich an diesem Tag nicht widergespiegelt.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden