Do, 23. November 2017

Salzburger Nockerln

13.05.2017 19:56

Charity beflügelt das Leben

Sportskanonen zeigten im GC Klessheim für "Wings for Life" großen Einsatz:

"Die Unterstützung der Golf Foundation ist enorm wichtig, denn je mehr Projekte wir mit dem Geld fördern können, umso eher werden wir unser Ziel, Querschnittlähmung heilen, erreichen", betont "Wings for Life"-GF Anita Gerhardter.

Bereits zum 12. Mal trommelten am Samstag Bertl Wimmer, Hermann Unterkofler, Günter Kuhn, Karl Reyer und Rudi Quehenberger Salzburgs Sportskanonen zusammen, um beim Golfturnier in Klessheim Ehrgeiz am Green und vor allem beim Spenden zu beweisen.

"Wir haben uns eine Woche am Gardasee intensiv auf diesen Tag vorbereitet. Das Wetter meint es heute zwar nicht so gut mit uns, aber das macht Sportlern wie uns natürlich nichts aus", lachten Reyer und Quehenberger. Vorbereitung scheint Skidata-Vorstand Robert Weiskopf mit Handicap Zwei wohl keine zu brauchen. "Wobei, bei meinem Handicaps handelt es sich um meinen Job und meine Frau", scherzte er schelmisch. Wie auch immer, Wohnbau-Chef Christian Struber, sein Sohn Michael und Sandra Grubinger folgten ihrem Meister.

Was das Handicap anbelangt, kann sich Roland Hermann von seinem Sohn David was abschauen, der Junior hat nämlich Handicap Vier und der Flughafen-Boss nur 16.

Im Endeffekt zählte aber ohnehin nur eines, nämlich die 22.222 Euro, die die Golffreunde für "Wings for Life" einspielten! "Der Andrang war diesmal so groß, dass wir das Turnier gleich zweimal ausrichten hätten können", so Unterkofler.

Dieser enorme Einsatz freute natürlich auch Heinz Kinigadner: "Wir sind wirklich sehr dankbar, mit dieser großzügigen Spende kommen wir unserem Ziel einen großen Schritt näher. Besonders dankbar bin ich aber Bertl Wimmer, der damals als mein Sohn Hannes den schweren Unfall hatte, mit uns Tag und Nacht an seinem Krankenbett wachte und uns nach wie vor eine große Stütze ist!"

Tina Laske, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden